CheckIn-Safe mit Zahlfunktion Edelstahl-V2A / V4A

Was kann der CheckIn-Safe:

Mit dem CheckIn-Safe können Sie freie Zimmer vermarkten, auch wenn Ihre Rezeption nachts oder während der Nachmittagsstunden nicht mehr besetzt ist. Sie erzielen dadurch zusätzlichen Umsatz und können Ihre Kosten reduzieren.
Erweiterungsmodul für je 8 weitere Schlüssel, (max. insgesamt 32 Schlüssel)

Erweiterungsmodul für je 8 weitere Schlüsselkarten, (max. insgesamt 32 Schlüsselkarten)

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Artikelnummer: cs_001 Kategorie:

Beschreibung

Was kann der CheckIn-Safe:

Mit dem CheckIn-Safe können Sie freie Zimmer vermarkten, auch wenn Ihre Rezeption nachts oder während der Nachmittagsstunden nicht mehr besetzt ist. Sie erzielen dadurch zusätzlichen Umsatz und können Ihre Kosten reduzieren.


Die Handhabung des CheckIn-Safes

Die Handhabung des Checkin-Safes ist sehr einfach für Ihren Kunden:

  • Gäste, die nachts anreisen, können sich auf einem kleinen Bildschirm das gewünschte Zimmer aussuchen und direkt per ec- oder Kreditkarte bezahlen.
  • Der CheckIn-Safe veranlasst dann über ISDN oder über eine gesicherte Intrnetverbindung die Online-Prüfung der Kartenbonität bei einer Clearing-Stelle.
  • Nach erfolgter positiver Prüfung gibt der CheckIn-Safe den entsprechenden Schlüssel bzw. die Schlüsselkarte aus.
  • Der Gast erhält in jedem Fall sofort einen schriftlichen Beleg für die Transaktion mit seiner Karte.
  • Durch die Bonitätsprüfung ist sichergestellt, dass Sie Ihr Geld erhalten.

Auch für Sie ist die Handhabung des CheckIn-Safes sehr einfach: Wir liefern das bedienungsfreundliche PC-Programm CheckInHelp mit, in das alle Ihre Zimmer eingepflegt werden können.

So stellen Sie Ihr Zimmerangebot in den CheckIn-Safe ein:

  • Sie wählen aus dieser Zimmerliste die Zimmer aus, die Sie dem CheckIn-Safe zum Verkauf freigeben wollen.
  • Bei Bedarf können Sie den Zimmerpreis anpassen und etwaige Zusatzleistungen (Frühstück, Garage etc.) mit anbieten. Auch die Buchungsdauer (eine oder mehrere Nächte) können Sie dort festlegen. Diese Daten werden automatisch auf eine Speicherkarte geschrieben.
  • Abschließend hängen Sie die zugehörigen Zimmerschlüssel an die entsprechenden Haken im CheckIn-Safe (bzw. platzieren die Schlüsselkarten in den entsprechenden Kartenhaltern) und schieben die Speicherkarte in das Lesegerät, das im CheckIn-Safe integriert ist.
  • Alle Daten werden nun automatisch in den CheckIn-Safe übertragen.
  • Im Gegenzug schreibt der CheckIn-Safe die Daten der letzten Karten-Transaktionen, ähnlich einem Kassenschnitt, auf die Speicherkarte zurück. Diese Daten werden dann am PC ausgelesen, ausgedruckt und archiviert.

Sie können mit dem CheckIn-Safe natürlich auch die spät anreisenden Gäste betreuen, die ihre Zimmer bei Ihnen bereits gebucht haben – z.B. über Ihre Internetseite oder die verschiedenen Buchungsplattformen:

  • Sie vereinbaren mit dem Gast eine Geheimzahl, z.B. seinen Geburtstag und Geburtsmonat, und geben diese Geheimzahl im CheckInHelp-Programm ein, die dann mit allen anderen Daten zusammen auf der Speicherkarte gespeichert werden.
  • Sie können auch festlegen, ob der Gast direkt bei der Anreise sein reserviertes Zimmer am CheckIn-Safe oder erst später bei der Rezeption bezahlen soll.
  • Vor Schließen der Rezeption deponieren Sie die Schlüssel/Schlüsselkarten für die Gäste, die bereits reserviert haben sowie die Schlüssel/Schlüsselkarten des freien Zimmerkontingents im CheckIn-Safe und schieben die Speicherkarte zur Übertragung aller Daten in das Lesegerät.
  • Ihr Gast gibt dann am CheckIn-Safe entweder die vereinbarte Geheimzahl ein und erhält seinen Schlüssel (ggf. nach erfolgter Bezahlung) oder er wählt auf dem Display ein passendes Zimmer, das er dann mit ec- oder Kreditkarte direkt bezahlt.

Ausgabe von Schlüsselkarten durch den Schlüsselsafe

Der CheckIn-Safe ist standardmäßig für die Ausgabe von mindestens 8 und maximal 32 Schlüsseln/Schlüsselkarten ausgelegt (auch eine gemischte Bestückung ist möglich). Sonderversionen für die Ausgabe von mehr Schlüsseln/Schlüsselkarten sind auf Anfrage lieferbar.

Übrigens: Die Schlüsselkarten werden im Gerät in Kartenhalter eingeschoben, so dass keine weiteren Hilfsmittel (Kartentaschen oder -hüllen) erforderlich sind. Die Karten müssen auch nicht gelocht werden – was wichtig ist, wenn Sie RFID-Karten mit integrierter Antenne verwenden.


Wie sieht es mit der Montage aus?

Neben der sehr einfachen Handhabung für Ihre Gäste und auch für Sie bietet der CheckIn-Safe den Vorteil der einfachen Montage – er benötigt nur einen Platz im Außenbereich (Aufputz- oder Unterputz, auch ungeschützt) oder im Foyer.
Sie sollten jedoch bei der Wahl des Aufstellungsortes an Ihre Gäste denken, die ihr Gepäck abstellen müssen und für die Bedienung des Geräts gegen die Witterung geschützt sein sollten.

An Anschlüssen werden nur 230 V~ und eine ISDN-Leitung (ggf. über Ihre Telephon-Nebenstellenanlage) oder ein Netzwerkanschluss mit Internetzugang benötigt. Ein permanent laufender PC im Büro ist für den Betrieb des CheckIn-Safes nicht erforderlich.

Der CheckIn-Safe ist vollständig aus rostfreiem V2A-Edelstahl (bedarfsweise auch aus V4A) gefertigt und kann ohne Witterungsschutz im Außenbereich betrieben werden. Die Abmessungen der Standardversion betragen: 56 x 50 x 20 (B x H x T in cm).
Die Komponenten wie Bedienterminal, Belegdrucker, Kartenleser sind vandalismussicher ausgelegt. Der sichere Betrieb ist auch bei sehr tiefen Temperaturen gewährleistet.


Maße und Leistungen

Schlüsselausgabesystem CheckIn-Safe

A) Ausgabe von 8 Schlüsseln über individuell wählbare Zahlencodes, sowie nach Zahlung durch ec- oder Kreditkarte,
PC-Programm CheckInHelp zur Verwaltung der angebotenen Zimmer mit Speicherkarten-Steuerung
Edelstahlgehäuse, Außenflächen: Edelstahl, gebürstet,
geeignet zur Montage im Außenbereich
Abmessungen (b x h x t in cm): ca. 56 x 50 x 20
A1) Aufpreis zu A) für Ausgabe von 8 Schlüsselkarten
B) Erweiterungsmodul für je 8 weitere Schlüssel, (max. insgesamt 32 Schlüssel/Schlüsselkarten)
B1) Erweiterungsmodul für je 8 weitere Schlüsselkarten, (max. insgesamt 32 Schlüssel/Schlüsselkarten)

 

Sämtliche Preise sowie unsere Leasingkonditionen erhalten Sie auf Anfrage

Betriebskosten (zur Information, verbindliche Daten erhalten Sie von Telecash)

B) Anlegen Stammdaten, einmalig
B1) Netzservice, Hotline, monatlich
B2) 25 Transaktionen/Monat
jede weitere Transaktion
(weitere Konditionen auf Anfrage)

 

Versandkosten

C) Kosten für Verpackung, Versicherung, Versand im Bundesgebiet (ohne Inseln, Versand auf die Inseln: auf Anfrage)

 

Montage/Inbetriebnahme

D) Das Gerät wird betriebsbereit vorkonfiguriert und kann leicht von einem lokalen Handwerker/Elektriker eingebaut und angeschlossen werden.

 

banner-alcudialink

Zusätzliche Information

Preise auf Anfrage